1. CH-Hits der Woche
  2. Raboose feat. Sascha Krucker – 3000 Meter

Raboose feat. Sascha Krucker – 3000 Meter

KW 32 | 9. August - 15. August 2021
Foto: Raboose (Homepage)

Kein Musikstil ist mit so vielen Klischees behaftet, wie der Rap. Sexismus ist in weiten Teilen der Szene Verkaufsargument Nummer eins – Status statt Tiefgang, Oberflächlichkeit statt echtes Leben. Betritt dann mal ein Mann wie Raboose das Rampenlicht dieser Klischee-beladenen Szene, fährt das manchem ein wie eine klare Sommerbrise andrückend heissen Tagen: Angenehm erfrischend – und mit dem Potenzial, innert Kürze zu einem veritablen Sturmwind zu werden und sich als kraftvolles Gewitter zu entladen.

Der 30-Jährige dropt nun seine neue EP «Duck», mit dem er seinen Weg konsequent weiter geht. Auch wenn er mit «Shock & Awe» zuletzt bewiesen hat, dass der durchaus den kraftvollen und aggressiven Battle-Rapper geben kann, feilt er mit «Duck» mit feiner Klinge weiter an seinem Profil als Poesie-Professor der Schweizer Rap Landschaft. Besonders bemerkenswert ist dabei die

Fähigkeit von Gilles Riedweg aka Raboose, tiefgründige und bisweilen hochkomplexe Textfragmente in atemberaubender Kadenz zu spitten. Neben den rockigen Songs wie «Drowning» oder «Bandshirt» findet man auf der EP auch die emotionale Balladen wie «1 Narbe Meh» mit der «Zibbz» Sängerinn Co Gfeller oder auch die neue Single «3000 Meter» zusammen mit dem

St.Galler Sänger Sascha Krucker. Der Song «Hellwach» bringt jeden Club zum Tanzen und Abfeiern. Hoffen wir dies ist bald wieder möglich – denn Raboose will auf die Bühne.

Raboose greift sich die Geschichten für seine Songs aus einem bewegten Leben, in dem er mittlerweile seit mehr als 10 Jahren auf den Bühnen des Landes unterwegs ist – egal ob im heimischen Kugl mit Kool Savas oder solo am Openair in St. Gallen oder am Royal Arena. «Lyriker» haben sie ihn auch schon genannt, den Mann, der für seine energiegeladenen Auftritte bekannt ist – und sich doch nicht nur in seinen Songs immer wieder von seiner sensiblen Seite zeigt und vielleicht bisweilen gar zu selbstkritisch mit sich und seinem Schaffen ist. Wer in Rabooses Welt eintaucht, entdeckt ein Universum erschaffen aus Melodie, Poesie und Rhythmus – und getragen von einer grundehrlichen Direktheit, die ihresgleichen sucht.


Wir stellen wöchentlich neue Songs von Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz vor, die der Musikredaktion aufgefallen sind. Dabei liegt uns nicht nur die Förderung von bekannten Bands oder Interpreten am Herzen, sondern auch die Musik von noch unbekannten Musikerinnen und Musiker. Dabei setzen wir vorwiegend auf Mundart-Pop und -Rock und auf Mainstream. Weiter Schweizer Hits die auf Spitalradio LuZ gespielt werden, finden Sie HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Foto: Raboose (Homepage)
Weitere Hit-Tipps
Menü