1. CH-Hits der Woche
  2. Jesse – Arsch

Jesse – Arsch

In seinem neusten Werk singt der Popsänger und Strahlemann davon, dass auch er wegen seiner Art auf viel Gegenwind stossen musste. Aber er hat gelernt die Meinung anderer abzuschütteln – shake shake it! Es fing bereits im Kindergartenalter an, als seine Gspähnli wegen seiner Hautfarbe auf ihn zeigten. Oder später in der Schule, wenn seine Interessen eher kreativer Art waren, anstatt auf dem Pausenplatz Kräfte zu messen. «Ich bin Konflikten lieber aus dem Weg gegangen und habe mich auf meine Hobbys konzentriert!» Neben der Musik war Fussball eine grosse Leidenschaft in JESSEs Jugendzeit, doch auf dem Fussballplatz wurde er wegen seiner eher zarten Natur auch oft belächelt.

Als sich JESSE 2009 entschied eine Lehre im Pflegeberuf auszuüben, war er als Mann damit so ziemlich ein Aussenseiter, aber es hat ihm nichts ausgemacht. «Ich habe von den unterschiedlichen Begegnungen soviel für mein Leben gelernt. Allem voran, dass man den Menschen so nehmen muss, wie erst ist», ist der Berner mit kongolesischen Wurzeln überzeugt. Es gab aber keineswegs nur Gegenwind, sondern auch viel Zuspruch für den 28-jährigen Musiker. Seine positive Art, sein Feingefühl und seine Liebe gegenüber seinen Mitmenschen brachten ihm nicht nur in seinem Beruf als Fachmann Gesundheit viele Vorteile, sondern machen ihn auch heute noch zum absoluten Teamplayer in der Musikszene. Gerade die Musik lebt von Vielfalt und Querdenkern – «Hier darf ich ich sein!»

Mir passiert das mängisch o! Wie könnte es bei JESSE auch anders sein. «Arsch» verpackt das Thema Vorurteile mit Charme und der nötigen Selbstironie. «Ich will nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern mit meinem Song zu mehr Offenheit aufrufen!» Jeder soll so sein dürfen, wie er ist – und sonst shake shake it!


Wir stellen wöchentlich neue Songs von Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz vor, die der Musikredaktion aufgefallen sind. Dabei liegt uns nicht nur die Förderung von bekannten Bands oder Interpreten am Herzen, sondern auch die Musik von noch unbekannten Musikerinnen und Musiker. Dabei setzen wir vorwiegend auf Mundart-Pop und -Rock und auf Mainstream. Weiter Schweizer Hits die auf Spitalradio LuZ gespielt werden, finden Sie HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Hit-Tipps
Menü