1. CH-Hits der Woche
  2. Beatrice Egli – Mini Schwiiz, mini Heimat

Beatrice Egli – Mini Schwiiz, mini Heimat

Das Album überrascht mit einem gelungenen Mix aus neuen Texten zu bekannten Songs von Beatrice – in Schweizerdeutsch, Italienisch und Französisch. «Mini Schwiiz, mini Heimat» ist ein musikalisches Feuerwerk und ein echtes Portrait von Beatrice Eglis ganz persönlicher Schweiz. Wer viel reist und oft im Ausland unterwegs ist, der besinnt sich einfach häufiger auf seine Heimat. Und man sagt ja auch, dass das Wort Heimweh eine Schweizer Erfindung ist – nicht zuletzt wegen der Schönheit des Landes. Diese zu besingen, ohne dass es sich anhört, wie ein kitschiger Souvenir-Kiosk für die Ohren, ist gar nicht so einfach. Aber so viel vorweg: Beatrice Egli ist es gelungen, ein authentisches, gefühlvolles und musikalisch vielschichtiges Bild ihrer Heimat zu zeichnen.

«Vo Genève bis is Engadin, vom Bächli in See, vo de Berge is Tal, vo Rhiifelde bis is schöne Tessin» tönt es im gleichnamigen Song zum neuen Album «Mini Schwiiz, mini Heimat.» Man merkt, Beatrice fühlt sich in ihrer eigenen Sprache sichtlich wohl und  wechselt auch gekonnt von Mundart ins Italienisch und Französisch. Dabei zeigt sich die Künstlerin auch musikalisch experimentierfreudig und man spürt förmlich den Spass, den Beatrice auf ihrer Entdeckungsreise durch ihre ganz persönliche Schweiz hat. Bunt ist sie, die Schweiz der Beatrice Egli.

Beatrice Egli stellt mit «Mini Schwiiz, mini Heimat» ihre vielseitige künstlerische Bandbreite auf ein neues Level.  So singt die mehrfach ausgezeichnete Schlager-Sängerin in ihrem neuen Album nicht in einer, sondern gleich in drei Landessprachen. Wenn Schweiz, dann voll und ganz, dürfte sich Beatrice Egli gesagt haben. Und bespielt auch musikalisch von «himmelhoch jauchzend» bis «herzzerreissend traurig» die ganze Palette an heimatlichen Gefühlen – und da gehört das Fernweh nach «Terra Australia» notabene ganz natürlich dazu. Diesmal einfach auf Französisch.

Eine Heimat zu haben ist Glück und Privileg zugleich. Beatrice Egli hat ihrer Schweiz eine schöne, aufrichtige und musikalisch differenzierte Referenz erwiesen. «Mini Schwiiz, mini Heimat» ist «dehei» in der Schweiz während der aussergewöhnlichen Corona-Zeit entstanden, in der sich Beatrice Egli voll und ganz ihrem neuen Album gewidmet hat. Am 13. August, einen Tag vor Albumrelease, tritt  Beatrice Egli live im «Donnschtig Jass» aus dem Freilichtmuseum Ballenberg auf. 20.05 Uhr auf SRF1.


Wir stellen wöchentlich neue Songs von Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz vor, die der Musikredaktion aufgefallen sind. Dabei liegt uns nicht nur die Förderung von bekannten Bands oder Interpreten am Herzen, sondern auch die Musik von noch unbekannten Musikerinnen und Musiker. Dabei setzen wir vorwiegend auf Mundart-Pop und -Rock und auf Mainstream. Weiter Schweizer Hits die auf Spitalradio LuZ gespielt werden, finden Sie HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Hit-Tipps
Menü