Neue Musik ab dem 01. Oktober 2018

Stefanie Heinzmann feat. Alle Farben – Build A House
Was passiert, wenn eine der besten Stimmen Europas auf einen der erfolgreichsten Dance- und Pop-Künstler Europas trifft? Klare Sache, da entsteht ein Hit! Hier ist er: «Build A House» von Stefanie Heinzmann feat. Alle Farben. Einmal gehört – und für immer im Ohr. Ein perfektes Stück zwischen Pop und Elektro, mit einem Dutzend Hooks und wie gemacht fürs Radio, für den Club, für lange Autofahrten und für Daheim.

Den von ihr mitgeschriebenen Song «Build A House» hat Stefanie Heinzmann mit in die gemeinsame Session mit Frans Zimmer a.k.a. Alle Farben gebracht. Der Berliner DJ und Produzent hat seinerseits schon so einiges erlebt und erreicht, unzählige Live-Shows u.a. auf den weltweit größten Festivals, wahnsinnige Clickzahlen bei Spotify und Youtube, Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen in ganz Europa. So will es was heißen, dass er von «Build A House» und Stefanie Heinzmanns kraftvoller und einzigartiger Stimme auf Anhieb hellauf begeistert war und aus den beiden in schneller Zeit ein starkes Team wurde. «Build A House» ist genau der Elektro-Pop-Hit geworden, den man sich erhofft, wenn die Super-Sängerin und der Super-Produzent gemeinsame Sache machen.

Tim Freitag feat. Vania Sousa – By Your Side
Mit «By Your Side» köpfen Tim Freitag abermals den grossen Emotionen-Schampus, machen im zugehörigen Musikvideo aber genau das Gegenteil: Statt in den eigenen Gefühlen zu ertrinken, planschen die fünf Zürcher im Whirlpool, schlüpfen in seidene Bademäntel und kitzeln sich gegenseitig mit Vogelfedern. Das Ergebnis: Rund dreieinhalb unterhaltsame und wuschig machende Minuten, die zwischen kindlicher Unschuld und bromantischer Softerotik hin und her schwimmen – nasse, weisse, darum gar durchsichtige Männer-Slips inklusive.

Und ein Song, der nahtlos an die beiden vorherigen Erfolgs-Releases «Hold On» und «Bruises» anknüpft. Tim Freitag machen auch in «By Your Side» das grosse Pop-Fass auf und kippen es in ihre gefühlstrunken machende Mischung aus melodiös-treibendem Indie und Keyboard-getriebener Tanzbarkeit. Bislang über 500‘000 Plays auf Spotify sprechen eine deutliche Sprache: Die Fans baden gerne in Tim Freitags Saft. Und sollten die Emotionen Überhand nehmen, dann keine Bange: Im «By Your Side»-Blubberblasen-Becken verschwinden Tränen in Sekundenschnelle.

Die neueste Tim Freitag-Single «By Your Side (feat. Vania Sousa)» ist am 07. September 2018 erschienen.

David Alva – Up And Down
Die neue Single «Up and Down» von David Alva. Tanzen. Was denn sonst? Mit seiner neuen Single «Up and Down» lässt David Alva nicht nur die Herzen von Mambo-Fans höher schlagen. Rauf und runter und immer wieder ringsherum. So einfach ist Mambo. Und so einfach kann das Leben sein. Nach einen Knaller-Sommer wie jenem mit Jahrgang 2018 sowieso. Da kommt David Alva mit seiner Gute-Laune-Nummer «Up and Down» gerade recht, um den Partysommer noch um eine Ehrenrunde zu verlängern. Schmissig, sympathisch und mit viel Charme schickt sich der Schweizer mit italienischen Wurzeln an, die nächste Sprosse auf der Karriereleiter zu erklimmen. Hat sich der 37-Jährige als Teenager quer durch die Genres getestet, hat er jetzt in leichtfüssigem Pop mit mediterranem Flair seine Heimat gefunden – und mit «Up and Down» eine Nummer am Start, mit der er seinem Publikum einen schönen Strauss von Freude und eine tolle Portion Gelassenheit schenkt.

Mit der Single «Up and Down» schickt sich David Alva an, auch den Schweizer Markt zu erobern. Dies, nachdem er namentlich in Italien und Südamerika schon erste Hits hat verbuchen können. Anfang September wird «Up and Down» zudem in Venedig präsentiert – und zwar am internationalen Filmfestival von Venedig. Der prächtige Sommersong ist nämlich Teil des Kurzfilms «La festa più bellisima» von Hedy Krissane. Dass David Alva jetzt mit einem englischen Song an den Start geht, ist denn auch ein unmissverständliches Statement, das da sagt: Ich bin ein bodenständiger Kerl, der seinen Job als Verkaufsberater im Aussendienst liebt – aber ich bin auch bereit für den nächsten Schritt in meiner musikalischen Karriere. Und auch wenn «Up and Down» tänzerische Hochs und Tiefs besingt, gibt es für David Alva nur eine Richtung: Aufwärts!

Ava Max – Sweet But Psycho
Ab auf die Tanzfläche! Die amerikanische Pop-Sängerin Ava Max hat mit «Sweet But Psycho» den perfekten Track dafür veröffentlicht! Nach ihren letzten Knallern wie der Kollaboration mit Rapper Witt Lowry «Into Your Arms» (6 Mio. Streams) oder dem emanzipiert neu umdachten Remake und Update von «Barbie Girl» in «Not Your Barbie Girl» beweist Ava Max, dass sie Profil hat und entführt uns mit «Sweet But Psycho» nicht nur auf die Tanzfläche, sondern in die Tiefen des weiblichen Mindsets.

Produziert wurde ihr neuer Track «Sweet But Psycho» vom Grammy-nominierten Produzenten Cirkut (The Weeknd, Katy Perry, Rihanna) und geschrieben zusammen mit Madison Love (Camila Cabello, Halsey). «Sweet But Psycho» ist eine Pop-Hymne, die wie gemacht für den Dancefloor ist, während man sich zugleich augenblicklich mit den Texten und eingängigen Vocals der jungen Künstlerin identifizieren kann. Begleitet wird der Track von einem proaktiven Musikvideo, in welchem sich jede Frau mindestens einmal wiedererkennt. Das Video entstand unter der Regie von Shomi Patwary, der bereits unter anderem zusammen mit Beyoncé, Major Lazer und The Weeknd gearbeitet hat.

«Sweet But Psycho» folgt auf Max’ jüngste Kollaboration «Into Your Arms (Feat. Ava Max)» mit dem Chart-toppenden Rapper Witt Lowry. «Into Your Arms», das ebenfalls von Cirkut produziert wurde und direkt nach seiner Veröffentlichung auf den #1-Slot der New Music Friday-Playliste von Spotify stürmte, hatte nach nur einer Woche bereits über 1 Million Spotify-Streams angehäuft und steht aktuell bei fast 6 Millionen Plays. Mit ihrer ersten eigenen Single «My Way» gelang es Ava Max sich schlagartig als eine der spannendsten neuen Pop-Sängerinnen des Jahres zu etablieren. Auch das Billboard Magazin lobt die junge Künstlerin: «Ava Max liefert mit diesem Song ein beeindruckendes Debüt ab.» Ebenfalls verfügbar ist nun auch ihre durch Emanzipation geleitete Hymne «Not Your Barbie Girl», die vorab eine wahnsinnige Resonanz auf YouTube (5,8 Mio. Views) und musical.ly (3,5 Mio. Views) zu verzeichnen hatte.

Avril Lavigne – Head Above Water
Mit mehr als 40 Millionen verkauften Alben und acht Grammy-Nominierungen gehört Avril Lavigne zu den international erfolgreichsten Solokünstlerinnen und legt jetzt ihre neue Single «Head Above Water» vor. Es ist ihre erste neue Veröffentlichung seit fünf Jahren. Zeitgleich mit der neuen Single veröffentlichte Avril Lavigne auf ihren Social Media Kanälen eine persönliche Botschaft an ihre Fans, in der sie ihre Reise der letzten Jahre und den Kampf gegen die Krankheit Lyme-Borreliose beschreibt. Der Song «Head Above Water», der von kraftvollen Klavierakkorden und ihren Vocals getragen wird, gibt einen intimen Einblick in Avrils Erfahrungen und wie sie es schaffte, noch stärker als je zuvor daraus hervorzugehen. «Head Above Water» ist ab sofort als Download erhältlich.

«Eines Nachts dachte ich, ich würde sterben, und ich hatte akzeptiert, dass ich sterben würde. Meine Mutter lag mit mir im Bett und hielt mich fest. Ich fühlte mich, als würde ich ertrinken. Ich betete: «Gott, bitte hilf mir, meinen Kopf über Wasser zu halten.» In diesem Moment begann das Songwriting dieses Albums. Es war, als hätte ich eine besondere Quelle angezapft. Es war eine sehr spirituelle Erfahrung. Von diesem Punkt an überfluteten mich die Texte», erklärt Avril.

Nicht nur musikalisch setzt Avril Lavigne ein starkes Zeichen, sondern greift die Botschaft von «Head Above Water» auch in der neuen Kampagne ihrer Avril Lavigne Foundation auf. Die Stiftung hat eine Benefiz-T-Shirt-Kampagne initiiert, um Gelder zu sammeln und den an Lyme-Borreliose erkrankten Menschen zu helfen, die sich keine Behandlung leisten können. Zudem ist es Avril Lavigne wichtig, die Menschen für das Thema Lyme-Borreliose zu sensibilisieren und aufzuklären. Das exklusive #HeadAboveWater T-Shirt kann man hier bestellen: http://www.TheAvrilLavigneFoundation.org

Die Avril Lavigne Foundation unterstützt Menschen mit Lyme-Borreliose, schweren Krankheiten oder Behinderungen. Durch Programme und Zuschüsse ermöglicht sie den Begünstigten finanzielle Unterstützung, Bildung und Förderung.

Rita Ora – Let You Love Me
Rita Ora hat Details zu ihrem zweiten Studioalbum „Phoenix“ bekannt gegeben, das am 23. November erscheinen wird. Bereits ist die brandneue Single «Let You Love Me» erhältlich. Das von Rita selbst mitgeschriebene «Let You Love Me» ist eine im Mid-Tempo gehaltene Pop-Hymne, in der die 27-Jährige ihre Unsicherheiten in einer neuen Beziehung offenbart. Es ist einer von Ritas bislang intimsten Tracks, in dem sie ihre emotionalen Hüllen fallen lässt und ihre verletzliche Seite in der Liebe zeigt. Zugleich lässt «Let You Love Me» viel Raum für ihren weichen Gesang, der einen reizvollen Kontrast zu den lebhaften Synthieklängen bildet. Mit seinem Wechsel zwischen gefühligen Strophen und dem Dance-getriebenen Refrain transportiert der Track perfekt ihren Wunsch, sich lieben zu lassen. Hinter Rita Ora liegen bedeutsame anderthalb Jahre, in denen sie unter anderem eine ausverkaufte Europatour und einen unglaublichen Konzertsommer mit über 33 Live-Dates vor Millionen von Fans spielte und mit ihren fünf letzten Singles weltweit über 1,3 Milliarden Spotify-Streams sammelte. Allein ihr globaler Hit «Your Song», geschrieben von Ed Sheeran und Steve Mac, kommt auf über 352 Millionen Streams und ist auch ansonsten ihr bisher grösser Hit in Europa.

Im August folgte der weltweite Top-10-Hit «Lonely Together», eine Kollaboration mit Avicii. Ihre letzten Oktober veröffentlichte Single «Anywhere» hat Platin-Status in der Schweiz. In der Folge wirkte Rita Ora in weiteren Kollaborationen mit, darunter «For You» mit Liam Payne für den «Fifty Shades Freed»-Soundtrack – zugleich ihr vierter Top-10-Hit – und die Frauenpower-Hymne «Girls», in der Rita an der Seite von Cardi B, Bebe Rexha & Charli XCX erneut weltweite Erfolge erzielte. All diese Hit-Songs werden auf dem kommenden Album «Phoenix» zu finden sein. Rita kommentiert zu «Phoenix»: «Ich freue mich so sehr, ‚Phoenix’ zu veröffentlichen. Ich bin sehr stolz auf dieses Album und gespannt allen zu zeigen, woran ich gearbeitet habe. Ein riesiges Dankeschön an alle, die Teil meiner musikalischen Reise waren. Danke für eure Geduld und fürs Zuhören.» Rita Ora hat bis heute atemberaubende sieben Millionen Singles verkauft, 12 Top-Ten-Hits gelandet (von denen sieben Platinstatus haben und sieben Gold-veredelt sind) und legte gleich mit ihrem Debütalbum eine #1 in den UK-Charts hin. Seitdem hat sie ihren Ruf als einer der erfolgreichsten UK-Popacts des letzten Jahrzehnts zementiert. Ihre Rückkehr im letzten Jahr resultierte in weltweit 1 Milliarde Streams und Views und vier weltweiten Smash-Singles.

Noah Kahan – False Confidence
Mit «False Confidence» steuert der 21-jährige Singer Songwriter Noah Kahan nach dem Erfolg der EP «Hurt Somebody», deren Focus-Single mehr als 120 Mio. Streams weltweit erlangte und in der Schweiz dieses Jahr ein echter Radiohit war, langsam aber sicher auf ein Debüt-Album zu. Kahan spielte bereits mit Größen wie George Ezra, Milky Chance, Ben Folds und The Strumbellas zusammen. Für seine letzte EP arbeitete er mit dem Grammygewinner Joel Little zusammen, der für seine Arbeit mit Lorde und Khalid bekannt ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*