1. Programm
  2. Mit dem Velo quer durch Europa – Simon Infanger erzählt!

Mit dem Velo quer durch Europa – Simon Infanger erzählt!

Während Du und ich Ferien irgendwo an einem Strand machen oder in die Berge fahren, verbringt Simon Infanger seine Ferien auf dem Velo und fährt durch ganz Europa. Vom 28. Juli bis 15 August tauscht er seinen Büro-Arbeitsplatz am Luzerner Kantonsspital (Projektleiter Online Marketing) gegen ein Rennvelo aus und nimmt damit am «Transcontinental Race» teil. Dies ist ein Non-Stop Radrennen über 4‘000 Kilometer quer durch Europa. Er wird in den 16 Tagen nicht weniger als 12 Länder druchqueren. Zum Vergleich: Die Tour de France hat 3’500 Kilometer und dauert 21 Tage. Jeder Teilnehmer ist komplett auf sich alleine gestellt – Hilfe mittels Materialwagen oder ähnlichem ist verboten. Daher fährt jeder Teilnehmer bei diesem «Transcontinental Race» komplett mit Gepäck und aller benötigten Ausrüstung. Auch Navigieren bzw. Karten lesen muss jeder Velofahrer komplett selber. Entsprechend gilt das «Transcontinental Race» als eines der härtesten Radrennen überhaupt, alle Teilnehmer gehen durch einen Bewerbungsprozess und sind handverlesen.

Simon Infanger ist einer von rund 200 Teilnehmern die am kommenden Freitag, 28. Juli von Belgien aus starten und die 4‘000 km nach Griechenland unter die Räder nehmen. Bevor er am Mittwoch mit Sack und Pack nach Brüssel fliegt, besucht er uns im Studio und stellt sich den Fragen von unserem Moderator Andi Balsiger. Warum nicht einfach jedermann bei diesem Rennen dabei sein kann und wie man sich auf so eine Herausforderung vorbereiten kann oder soll und was seine Ziele bei diesem Rennen sind, erzählt uns Simon Infanger in der Sendung «Made of Switzerland» vom Dienstag, 25. Juli zwischen 19 und 20 Uhr.


Moderation: Andreas Balsiger 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Aktuell

MeinLUKS führt durch Behandlung am Luzerner Kantonsspital

Das Portal MeinLUKS des Luzerner Kantonsspitals begleitet Patientinnen und Patienten durch ihre Behandlung am LUKS. Jederzeit und überall sind Diagnosen, Medikationen oder Termine abrufbar – für Ärzte, Pflegepersonal sowie Patienten…
Menü