Michel Richter: Von duftenden CD-Klebern und der guten alten Musik

Was für ein aufgestellter Mensch, dieser Michel Richter. Heute besuchte Richter seit langem wieder einmal ein Radio. Schwärmend erzählt er aus der Zeit, als noch keine Computer in den Radios im Einsatz waren. Als Überraschung brachte Michel Richter – welcher auch als DJ tätig ist –  im Interview eine Single-Schallplatte mit Duftkleber mit, welcher nach Brombeeren riecht. Ein Album, welches also auch die Sinne anregt. Und dies auch noch 45 Jahre nach dem Kauf dieser CD.

Richter ist auch ein wandelndes Musik-Lexikon. Seine Songs, welche er an den Auftritten auflegt, sind oftmals Musikwünsche seiner Gäste. Diese Wünsche erfasst er in einer Statistik und bringt daher genau diese Songs mit, welche die Leute hören möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Aktuell

Kiyo: Die Zentralschweiz erstrahlt im Lächeln

Am 6. Juni 2024 besuchten Nando Nichele und Jeffrey Christen von Kiyo aus Merlischachen die Sendung Startup Spotlight bei Spitalradio Luz. Die beiden Jungunternehmer nehmen am Programm Zünder teil und…