1. Programm
  2. Luzerner Fasnacht mit erstem Fasnachts-Rock

Luzerner Fasnacht mit erstem Fasnachts-Rock

Viele bekannte nationale und internationale Songs werden an der Fasnacht gespielt. Das ist gut so. Doch so einen richtigen, eigenen Rock-Song aus Luzern und für Luzern, der die rüüdige Fasnachtszeit in musikalischen Bildern darstellt, die Fasnächtler rockig zum Mittanzen und Mitsingen animiert und den die Guuggemusigen in Ihr Repertoire aufnehmen können, den gibt es bisher noch nicht.

Der erste Fasnachts-Rock beschreibt in knackigem, rockigem Sound, ansprechender Melodie und treffendem Text im Luzerner Dialekt, die Faszination der Luzerner Fasnacht. Einheimische und Kenner der Luzerner Fasnacht werden die musikalischen Bilder wiedererkennen. Denn dieser Song konnte nur eine(r) schreiben, der die Fasnacht in Luzern von Grund auf liebt und kennt. Fremde bekommen einen Eindruck über den Power der Luzerner Fasnacht und über das grosse, freundschaftliche und friedliche Miteinander. Das grösste Ziel dieses Projekts ist es, einen Fasnachts-Hit zu lancieren, welcher zu einem aktiven, breiten Mitmachen begeistert, sowie die Luzerner Fasnacht belebt und den einen oder anderen Platz langfristig in einem Guuggemusig-Repertoire findet.

Die Lancierung des Songs wird als neuer Fasnachts-Überraschungshit ab Januar 2017 in den regionalen Radio- und Fernsehstationen und den Printmedien promotet. Mit einem YouTube-Video und den regionalen Fernsehsendern wird zudem die Tanzchoreographie für den Flashmob verbreitet.

Thomas Werner aus Meggen hatte bereits 2012 die Idee für diesen Fasnachts-Rock. In Zusammenarbeit mit Daniel Gasser und Michel Gsell entstand ein Rock-Stück, das bereits schon im Vorfeld der Lancierung eine grosse Begeisterung auslöste. So sicherte uns der Präsident der Vereinigten Guuggenmusigen, Linus Jäck, die Übernahme des Patronats dieses Projekts zu. Die Guuggenmusig Näbelhüüler aus Äbike haben den Song bereits einstudiert und fest in Ihr Repertoire 2017 aufgenommen. Tamara Grob, Präsidentin des Tanzvereins ValDanza, Gelfingen, hat eine Choreografie für einen Show-Tanz und einen Flashmob für dieses Rock-Stück geschrieben und wird diesen im Live-Act mit Lu Faro und der ValDanza ShowCompany präsentieren. Weitere Personen aus der Fasnachts- Musik- Tanz und Kunstszene beurteilten die Idee und das gesamte Projekt als einzigartig und vielversprechend. Eine äusserst grosse Unterstützung kam vom Luzerner Fasnachtskomitee (LFK) und den grosszügigen Sponsoren, ohne die das ganze Projekt nicht zu realisieren gewesen wäre. Denn es ist ein Non-Profit-Projekt – eine Widmung an die Luzerner Fasnacht.

Lu Faro besuchte uns in der Sendung «Frappé» und erzählte von der Idee. Zudem erhielt Spitalradio LuZ die Ehre, als erste Radiostation den Song «Käne fählt» zu spielen.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Aktuell

Patrick Rohr in Tokyo für SRF

Patrick Rohr ist zurzeit als Journalist für das SRF in Tokyo unterwegs und berichtet anlässlich der olympischen Spiele über das Leben in Japan. Als Buchautor des Buches «Japan-Abseits von Kirschblüten…

Eine Luzerner Firma schützt vor dem Hochwasser

Die orangen Schutzdämme waren in den vergangen Wochen in der Schweiz und Europa präsent im Kampf gegen das Hochwasser. Die Beaver Schlauchdämme stammen von der Firma Beaver Schutzsystem AG in…
Menü