1. CH-Hits der Woche
  2. Johnny Nabu feat. Ella Sun – Atempause

Johnny Nabu feat. Ella Sun – Atempause

KW 17 | 26. April - 2. Mai 2021
Foto: Johnny Nabu (Pressebild)

Einmal tief durchatmen. Alles kommt gut. Ob bei Stress im Alltag, Zukunftsängsten in der aktuellen Situation oder Streitereien in einer Beziehung – eine Atempause hilft in fast jeder Situation, die Dinge wieder etwas gelassener zu sehen. Johnny Nabu besingen in ihrer neusten Singleauskopplung «Atempause» die wertvollen Momente in einer Beziehung, in denen die Liebe wieder in den Fokus rückt. Unterstützt wird das Duo dabei von Ella Sun.

Johnny Nabu: Mal zwischen Lehrerpult und Wandtafel oder Regenwald und Salzwüste – hauptsächlich aber mit dem Kopf bei der Musik. Nach zahlreichen Stunden im Bandraum – begleitet von einigen Flaschen Prosecco – entstanden in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Gabriel Spahni (Pegasus, Stress) sechs Songs, die sich hören lassen. Das Zürcher Duo, bestehend aus einem Rapper und einem Pianisten, pflegt einen Musikstil, der dem weitläufigen Genre HipHop/Rap zuzuordnen ist.

Johnny Nabu nimmt dich mit auf eine ihrer Reisen: Eine Reise durch Alltag und Ausbruch. Eine Reise zwischen gedimmten Clublichtern, Elterngesprächen und stinkenden Backpacks. Das Duo spricht von Reizen und Taubheit und tanzt dabei auf einem feinen Grat zwischen nächtlichen Exzessen und alltäglichem Gutbürger-Dasein. Johnny Nabu ist wahrlich lebensnah und lebensecht.

Die Geschichte von Johnny Nabu (Jonas Jost und Merlin Obexer) begann irgendwo in ihrer Schulzeit und nahm durch ihr gemeinsames Studium an der Pädagogischen Hochschule Zürich ihren Fortgang. Jonas, der seit 2011 als Bandleader und Rapper der Band JOJO fungierte, stiess auf der Suche nach einem Pianisten auf Merlin. So wurde der Grundstein für die gemeinsame musikalische Arbeit gelegt. Die fünfköpfige Band JOJO veröffentlichte zwei Tonträger «Liechtblick» (2014) und «Nachtschattegwächs» (2016). Viel mehr stand aber die Livemusik im Vordergrund und mit Auftritten, wie beispielsweise am Openair Oberriden, dem Openair Arx en Ciel oder am kleinen aber feinen Schwammenair in Zürich, wo sich die Band eine kleine Fanbase erspielte. Beide arbeiten immer noch als Primarlehrer.


Wir stellen wöchentlich neue Songs von Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz vor, die der Musikredaktion aufgefallen sind. Dabei liegt uns nicht nur die Förderung von bekannten Bands oder Interpreten am Herzen, sondern auch die Musik von noch unbekannten Musikerinnen und Musiker. Dabei setzen wir vorwiegend auf Mundart-Pop und -Rock und auf Mainstream. Weiter Schweizer Hits die auf Spitalradio LuZ gespielt werden, finden Sie HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Foto: Johnny Nabu (Pressebild)
Weitere Hit-Tipps
Menü