Innovative Rigi Bahnen

Die Königin der Berge im Fokus auf Spitalradio LuZ

Die Coronakrise fordert von den Rigi Bahnen einiges ab. Die Touristen aus Asien fehlen nach wie vor. CEO Frédéric Füssenich erzählte uns im Interview, wie der Betrieb in den letzten Monaten aussah.

(c) RIGI BAHNEN AG

Der Tourismus in der Zentralschweiz leidet unter der Coronakrise. Luzern und Umgebung positionierte sich in den letzten Jahren stark als Destination für Asiatische Touristen. Diese werden nun noch längere Zeit wegbleiben. Schaut man von Luzern über den Vierwaldstättersee, dann steht die Rigi prominent im Bild. Die Schifffahrt zur Rigi mit der anschliessenden Bähnlifahrt auf die Bergspitze gehört zu den Top-Trips der Touristen.

Die Rigi Bahnen mussten während dem Corona-Shutdown den Fahrplan massiv verringern. Damit die Anwohner des Bergs trotzdem mit dem Tal verbunden waren, organisierten die Rigi Bahnen einige Services, die es vorher noch nicht gab. Das erzählte uns Frédéric Füssenich, der seit Frühling dieses Jahres CEO der Rigi Bahnen ist, im Interview. «Die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr gilt auch bei den Rigi Bahnen. Wir sind froh, gibt es jetzt ein einheitliches Konzept. Die Gäste halten sich gut daran.», sagt Füssenich.

Jetzt bereits einen Ausblick auf die Wintersaison zu wagen, ist nicht möglich. Die Situation rund um das Coronavirus kann sich jederzeit wieder ändern. Bereits jetzt sind diverse Winterevents auf der Rigi in Planung. Für die Rigi Bahnen ist auf jeden Fall etwas wichtig: Genügend Schnee für die Skifahrer! Denn auch einheimische Gäste können die Rigi im Winter geniessen. Und auf diese Gäste wird es im kommenden Winter ankommen.

Weitere Infos auf Rigi Bahnen

Andreas Balsiger
Über Andreas Balsiger (71 Artikel)
Andreas Balsiger ist seit 1999 Präsident unseres Vereins. Kommunizieren gehört zu seinen Leidenschaften. Ob bei seiner Arbeit, seinem Nebenjob als Moderator bei Sunshine Radio oder bei ehrenamtlichen Moderationseinsätzen für Spitalradio LuZ. Andreas Balsiger findet immer die richtigen Worte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*