1. Programm
  2. Verkaufsstand mit Patientenarbeiten am LUKS vor Weihnachten

Verkaufsstand mit Patientenarbeiten am LUKS vor Weihnachten

Am Mittwoch, 11. Dezember fand vor dem Luzerner Kantonsspital-Hauptgebäude ein Abverkauf von Patientenarbeiten statt. Die angebotenen Artikel, welche mehrheitlich aus Holz gefertigt wurden, sind von Patientinnen und Patienten von der Luzerner Psychiatrie (auf dem Areal des LUKS) gezimmert oder geschreinert worden. Mit einer sinnvollen und ihren Fähigkeiten entsprechenden Arbeit unterstützt die Luzerner Psychiatrie die Betroffenen auf dem Weg zurück ins Erwerbsleben. Eine sinnvolle Arbeit ist für die Identität und das Wohlbefinden eines Menschen zentral: Sie rhythmisiert den Tagesablauf, stärkt das Selbstwertgefühl und ermöglichst die gesellschaftliche Teilhabe. Den Patientinnen und Patienten der beiden Kliniken (Luzern und St. Urban) steht ein umfassendes arbeitsagogisches Angebot offen. Durch die ressourcenorientierte Förderung werden die Betroffenen bei der beruflichen und gesellschaftlichen Integration unterstützt.

In den Holz- und Textilwerstätten stellen die Patientinnen und Patienten hochwertige Holzspielwaren, Geschenk- und Gebrauchsartikel her. Diese können überigens auch direkt in den Werkstätten gekauft werden. Der Erlös geht vollumfänglich an die Werkstätten und leistet einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser Institution. Im Beitrag von Matthias Brunner erfahren Sie von Thomas Burkhard mehr über diesen weihnachtlichen Verkaufsstand mit  Geschenksartikeln.

Mehr Infos finden Sie auf der Homepage: Luzerner Psychiatrie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Aktuell
Menü