Er hat es geschafft! Simon Infanger erzählt vom härtesten Velorennen der Welt!

«Made in Switzerland»: Donnerstag, 28. September 2017 von 19:00 bis 20:00 Uhr

Simon Infanger bei Spitalradio LuZ. Bild: Andi Balsiger

Während Du und ich Ferien irgendwo an einem Strand machen oder in die Berge fahren, verbringt Simon Infanger seine Ferien auf dem Velo und fährt durch ganz Europa. Vom 28. Juli bis 16 August tauschte er seinen Büro-Arbeitsplatz am Luzerner Kantonsspital (Projektleiter Online Marketing) gegen ein Rennvelo aus und nahm am «Transcontinental Race» teil. Dies ist ein Nonstop-Radrennen über 4‘000 Kilometer quer durch Europa. Er durchquerte auf seiner Fahrt rund 16 Länder und kam immer wieder an seine Grenzen.
Simon Infanger war einer von rund 280 Teilnehmenden die am diesjährigen «Transcontinental Race» von Belgien aus starteten und die 4‘300 km nach Griechenland unter die Räder nahmen. Was er auf dieser Tour erlebte, wie viele Fahrern schlussendlich ins Ziel kamen und warum er trotz Schmerzen und teilweise am Ende seiner Kräfte nicht aufgab, erzählt er uns im Studio und stellt sich den Fragen von unserem Moderator Andi Balsiger. Warum Hunde für Ihn auf der Fahrt zum Schluss zur grössten Herausforderung wurden und ob er ein weiteres Mal an diesem härtesten Velorennen der Welt teilnehmen wird, erzählt uns Simon Infanger in der Sendung «Made in Switzerland» vom Donnerstag, 28. September zwischen 19 und 20 Uhr.


Moderation: Andreas Balsiger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*