Die neuen Rigi-Züge werden seit September getestet

Es wird alles auf Herz und Nieren geprüft und Einstellungen angepasst
Foto: Micha Hesral

Seit September 2021 werden die neuen Züge der Rigibahnen getestet und die Triebwagen von Stadler Rail soweit vorbereitet, dass diese voraussichtlich ab April im Personenverkehr fahrplanmässig eingesetzt werden können. Der Test-Lokomotivführer Tobias Ernst von den Rigibahnen erzählt, was alles getestet und was bereits angepasst wurde.

Ausserdem erfahren wir vom versierten Lokführer, dass man mit diesen neuen Zügen mit rund 40 km/h auf den Berg fahren kann, was bisher nicht möglich war (bisher max. 25 km/h). Auch können die modernen Triebfahrzeuge beim Bremsen bergab wieder Strom in die Leitungen zurückgeben. Sie sind somit energieeffizienter unterwegs, als die aktuellen Züge. Neben viel Komfort für die Fahrgäste, gibt es künftig auch Sitzplätze für das Lokpersonal. Und freuen können sich auch Personen im Rollstuhl. Die neuen Züge sind rollstuhlgängig mit erleichtertem Einstieg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Aktuell

Am Samstag, 6. Juli 2024 sind die 90er zurück!

Schrill, kultig, farbenfroh: Die 90er Jahre haben uns musikalisch einige Leckerbissen beschert! Aber auch die 90er Jahre haben wir erfolgreich hinter uns gebracht und teilweise auch erfolgreich verdrängt. Was geblieben…