1. CH-Hits der Woche
  2. Dan Daniell – Lach der Sonne

Dan Daniell – Lach der Sonne

«Nimm den Tag doch als Genuss!» Dan Daniell spricht schon in der ersten Zeile seiner neuen Single Klartext. «Lach der Sonne» heisst der Track, «Lach der Sonne ins Gesicht – und sie lacht bestimmt zurück» sein Rezept. Der nächste Vorbote auf das Album «Made in Zermatt» ist der perfekte Kontrapunkt zum allgemeinen Trübsalblasen, das in Zeiten von Corona immer weitere Kreise zieht. Der Zermatter Tausendsassa mit dem Flair für grosse Gesten weiss: Es bringt nichts, sich gegen das Schicksal zu stemmen, gegen die Natur und gegen den Lauf der Dinge. Es liegt aber an uns, die auch nach anstrengenden Tagen die Augen offen zu behalten für die schönen Dinge, die das Leben für uns bereit hält. Immer wieder und jeden Tag neu.

Aufgewachsen in Zermatt lebt und wirkt Dan Daniell heute noch am Fusse des Matterhorns. Er ist einer jener Zeitgenossen, die über beneidenswert viele Talente verfügen. Singen, Songs schreiben, Schafe züchten, Kochen wie ein junger Gott in Frankreich: Das ist immer noch nicht alles, was Urs Biner alias Dan Daniell auf dem Kasten hat. Der Mann für Kunst in fast allen Disziplinen hat zum Beispiel eine Kinderbuch-Reihe über das kleine Schwarznasenschaf Wolli in Wort und Bild so authentisch zu Papier gebracht, dass «Wolli» mittlerweile sogar das offizielle Maskottchen von Zermatt geworden ist. Ein Mann, der mit immer wieder neuen Ideen Menschen für sich und seine Ideen gewinnen kann – und dessen Lebensmotto sehr wohl gleich sein könnte, wie der Titel seiner neuen Single: «Lach der Sonne»!

Am Fusse des Matterhorns aufgewachsen, ist Dan Daniell ein waschechter Bergler. Er geht seinen Weg und lebt seinen Traum stets mit dem Ziel vor Augen, anderen Menschen zu helfen und ihnen eine Freude zu bereiten. Die nötige Kraft und Erholung dazu sucht der Zermatter in der Natur und im Glauben. In seinem Lokal «Chez Heini» begrüsst und bedient er regelmässig Stars wie Frida von ABBA, Phil Collins oder Gerard Butler. Das tut er freilich nicht nur als Gastwirt und Koch, sondern bisweilen auch als Musiker und Chansonier. An dem Ort, der sein Wesen und Wirken durch und durch durchdringt; wo er selber die Schafe züchtet, deren Fleisch er dann seinen Gästen zubereitet – mit Kräutern, die er selber auf den Alpen erntet.

Dan Daniell ist Zermatt und Zermatt ist auch ein wenig Dan Daniell. Am Fusse des Matterhorns ist der Walliser ganz und gar «Made in Zermatt», sodass es eigentlich nichts als logisch ist, dass er sein kommendes Album ebenso benennt, auf dem auch «Lach der Sonne» zu finden ist . Produziert von Baschi alias Sebastian Bürgin und Phil Merk – zwei, die lange genug im Business sind, um zu wissen, was ein Album braucht, um die Menschen im Herzen genauso zu bewegen wie in der Lenden-Gegend – serviert Dan Daniell einen weiteren wunderbaren Popsong, der sich sofort zwischen Herz, Hüften und Gehörgang einnistet, sich dort festsetzt – und den Hörern ein Lächeln ins Gesicht zaubert.


Wir stellen wöchentlich neue Songs von Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz vor, die der Musikredaktion aufgefallen sind. Dabei liegt uns nicht nur die Förderung von bekannten Bands oder Interpreten am Herzen, sondern auch die Musik von noch unbekannten Musikerinnen und Musiker. Dabei setzen wir vorwiegend auf Mundart-Pop und -Rock und auf Mainstream. Weiter Schweizer Hits die auf Spitalradio LuZ gespielt werden, finden Sie HIER!

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Rüdisüli Hanspeter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Weitere Hit-Tipps
Menü